La_Palma
Islumar

Seebestattung

La Palma

Hier beginnt die Weite des Atlantiks. Lasst die Asche den Weg um die Welt antreten. Seebestattungen vor La Palma.


Abfahrtshafen auf der Insel La Palma ist meistens Tazacorte im Westen der Insel. Die Westküste von La Palma markiert gleichzeitig den Rand des Kanarischen Inselgebietes. Lange Zeit galt diese Insel, wie auch El Hierro, als das Ende der bekannten Welt. Hier beginnt endgültig der weite Atlantik. Oft schon haben wir bei den Bestattungsfahrten vor Tazacorte eine Begleitung von Walen erleben dürfen, oder Wale in der weiteren Umgebung des Bootes gesichtet. Auch ab El Hierro, der kleinsten der Kanarischen Inseln, können Seebestattungen durchgeführt werden. Der Abfahrtshafen ist dann in der Regel San Sebastian, aber auch andere Häfen kommen für eine Abfahrt infrage.

Wenn Sie eine Seebestattung vor La Palma planen, sind wir Ihnen gerne bei der Vorbereitung behilflich. Überlassen Sie uns die Erledigung aller Formalitäten, die Überführung der Urne und die Organisation der Bestattungsfahrt.

Die Urne wird zunächst von Deutschland zu unserem Institut auf Fuerteventura überführt. Von dort aus erfolgt die Koordination und Organisation der Seebestattung auf allen Inseln. Wir fliegen dann am Tag der Seebestattung oder ggf. am Vortag mit der Urne von Fuerteventura aus mit dem Inselflieger nach La Palma und bereiten vor Ort alles für die Bestattungsfahrt vor. Aus einem großen Strauß frischer Schnittblumen zupfen wir von Hand die Blütenblätter, die dann später auf dem Meer den Blütenteppich ergeben werden. Die Urne wird an Bord feierlich mit Blumenschmuck aufgestellt.

Bei einer begleiteten Seebestattung treffen wir uns zum vereinbarten Abfahrtstermin mit den Teilnehmern im Hafen. Die Trauergäste werden von uns an Bord begleitet und betreut. Wenn das Boot an der vorgesehenen Bestattungsposition angekommen ist, wird entweder die spezielle See-Urne traditionell am Tau herabgelassen und im Meer versenkt, oder die Asche wird frei im Meer verstreut. Sie haben die Wahl, welche Methode angewendet werden soll. Auf Wunsch kann die Asche auch von den Angehörigen selbstverstreut werden.

Bei einer unbegleiteten Seebestattung wird der gesamte Ablauf fotografisch dokumentiert. Die Bilder erhalten die Hinterbliebenen später zusammen mit der Seebestattungsurkunde.

Weitere Informationen zum Ablauf und der Zeremonie finden Sie hier.